Lade Dir den Flash Player, um die Diashow zu sehen.

Auf den Spuren von Thomas Gischodd

geocaching-noch-eine-dicke-alte-08032009-13-51-38

Unser heutiger Cacheausflug führte uns wiedermal in Richtung Coburg und drum herum. Das Wetter passte und wir wollten so langsam mal die 500 voll machen. Dafür muss man schon etwas tun und so schauten wir uns zunächst noch eine dicke Alte an. Auf dem Weg dorthin konnten wir zunächst ein Ufo bestaunen, welches auf einem nahe gelegenen Acker eine Zwischenlandung gemacht hatte. Wir hielten unseren ersten ausserirdischen Sichtkontakt mit unserer Digitalkamera fest. Am Ziel angekommen fanden wir die Alte…wirklich beeindruckend, von dieser Sorte gibt in der Region ja so einige. Den dazugehörigen Tradi hielten wir nach kurzer Suche in den Händen. Wir fuhren weiter und konnten unweit der Strasse einige Rehe beobachten. Der naheliegendste Cache war Eigensdorf 2 – Neuses an den Eichen, und wir machten uns auf die Suche. Wir sondierten gerade die Umgebung, als sich ein Fahrzeug näherte und neben unserem parkte. Wir beschlossen, erst einmal abzubrechen und fuhren weiter. Beim Einsteigen konnten wir gerade noch das Oregon in den Händen des Fahrers sehen und wussten bescheid. Wir beschlossen später nochmal wiederzukommen und genossen ersteinmal den Ausblick vom Bunker. Nachdem der dazugehörige Cache gefunden war, versuchten wir unser Glück nochmal in Neuses und diesmal war die Luft rein. Nach einigem Suchen, hier gibt es wirklich tausend Verstecke, fanden wir den Cache ziemlich lieblos versteckt, ein reiner Zufallsfund. Der Multi Neuses – Unsere zweite Heimat war dann der 4. Cache am heutigen Tage und ebenfalls schnell gefunden.

Nachdem uns bei den absolvierten Caches heute irgendwie das besondere Etwas fehlte, stand uns der Sinn nach einem Cache, der in Erinnerung bleibt. Nach einigem Überlegen kamen wir zu dem Ergebnis, dass wir mit einem Coldfinger-Cache auf Nummer Sicher gehen würden. Enschieden haben wir uns dann für Thomas Gischodd, auch wenn wir dafür noch ein Stück fahren mussten. Wir entdeckten die Riesen schon von weitem und stellten unser Ross in der Nähe ab, um Toms Spuren zu folgen. Wir schlichen an den beiden Riesen vorbei und hatten irgendwie das Gefühl verfolgt zu werden. Wir sprangen hinter eine Hecke um den Verfolgern zu entgehen und entdeckten nach kurzer Suche den verlorenen Zettel mit den Notizen. Wir gingen den Hinwgeocaching-thomas-gischodd-08032009-16-25-56eisen nach. glaubten sie nach einer Weile verstanden zu haben und wähnten uns auf der richtigen Spur. Im Zielgebiet peilten wir mit unserem Sextanten den Riesen an, konnten die richtige Position aber nicht ermitteln. So schlichen wir eine Weile hin und her, konnten jedoch nichts finden. Entmutigt schauten wir uns nocheinmal den Zettel mit den Hinweisen an und siehe da, es eröffnete sich eine zweite Lösungsmöglichkeit. Wir gingen ein Stück durch den Wald und peilten erneut. Diesmal musste es stimmen. Und tatsächlich, wir entdeckten die Stelle, an der Thomas gepicknickt haben musste. Nach einer kurzen Weile hielten wir tatsächlich die Dose in den Händen und konnten uns in das Logbuch eintragen. Zwar war es nicht der 500. Logeintrag, den wir machen durften, aber früher oder später wird es auch diesen geben ;o) .

Fazit:

Ein wunderschöner Cache mit tollen Ideen der unseren Nachmittag  bereichert hat und  in guter Erinnerung bleiben wird. Ein Coldfinger eben!

Popularity: 24% [?]

No related posts.

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken
Tags: , ,
Kommentare (0)

Wenn Dir dieser Beitrag gefällt, bitte hinterlasse einen Kommentar oder abonniere den Feed um über zuküftige Beiträge informiert zu werden.

Kommentare

Keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

(erforderlich)

(erforderlich)


*

:wink: :-| :-x :twisted: :) 8-O :( :roll: :-P :oops: :-o :mrgreen: :lol: :idea: :-D :evil: :cry: 8) :arrow: :-? :?: :!: